+43 1 22740 1236
E-Mail
Reservieren
Google Maps

ÖFFERL DAMPFBÄCKEREI

LUKAS & GEORG ÖFFERL - TRADITION IST DAS NEUE MODERN, DER DAMPFBACKOFEN MACHT DEN UNTERSCHIED.

1968 gründete Adolf Bergauer das Familienunternehmen, das nun in 3. Generation von Georg und Lukas Öfferl fortgeführt wird. Seit 2016 backen sie sieben verschiedene Brote, darunter Madame Crousto, Robert de Vino oder Rotraud von Oberkulm. Die beiden Quereinsteiger entwickeln eigene Brotrezepte und sind mit ihren Gesellen und Lehrlingen ein perfekt eingespieltes Team. Es wird am Tag produziert, und ein Bäcker bäckt das Brot in der Nacht ein zweites Mal. Der Rest ist einfach: Weizenmehl, Wasser, Salz, ein wenig Germ, Butter und Rohmilch werden gemischt. Dann muss der Teig eine halbe Stunde ruhen bevor er das erste Mal zusammengewirkt wird.

Nach dem zweiten Rasten und Wirken formt man Teiglinge, die wieder ruhen müssen. Neben Brot und Gebäck gibt es auch Süßes, etwa Erdäpfel-Topfen-Brioche, Germgolatschen oder Buchteln. Das Herz der Backstube ist der Dampfbackofen aus den 60er Jahren. Mit bis zu 260°C heißem Dampf wird gebacken. Und das meistens zwei Mal, denn so wird die Kruste noch knackiger, die Krume noch flaumiger und der Geschmack noch intensiver. "Der Aufwand mit so einem guten Stück zu backen, ist um einiges höher, aber das Ergebnis gibt uns recht", sagt Georg. Die beiden Jungunternehmer stecken voller Pläne. „Bio ist unser Standard, Demeter das Ziel, und das leben wir auch."


French American $$$ Yes
5 99